Druckansicht

Digitale Lehre didaktisch kompetent gestalten

Referent/in:
Dr. Susanne Frölich-Steffen
Standort:
Datum:
22.09.2020
Zeit:
09.30 - 17.30 Uhr
Anmeldefrist:
03.08.2020 - 10.09.2020
keine freien Plätze
Zur Warteliste
Modul:
Teilbereich:

Workshopbeschreibung


Digitale Lehre ist schon länger eine Aufgabe, der sich Universitäten in Zeiten von knappen Räumen und vor dem Hintergrund besserer Vereinbarkeitsoptionen für Studierende oder Lehrende mit familiären Verpflichtungen stellen wollten. Doch spätestens seit dem SoSe 2020 sind Universitäten und Hochschulen gefordert, sich mit der digitalen Lehre als einzige Option der Unterrichtsvermittlung  oder als hilfreiche Ergänzung auseinander zu setzen. In diesem Online-Workshop wird es darum gehen, zu reflektieren, wie sich unter Online-Bedingungen Unterrichtsinhalte an Studierende in Online-Seminaren oder studienbegleitenden Kursorganisationen vermitteln lassen. Welche Lernziele müssen wir aufgeben, an welchen können wir festhalten? Welche Chancen bietet diese neue Art der Unterrichtsgestaltung für Lehrende und Lernende? Wie muss Kommunikation gestaltet werden, damit digitale Lehre funktionieren kann? Neben Input von der Dozentin bietet der Kurs Gelegenheit zum kollegialen Austausch mit anderen Lehrenden und zur Arbeit an eigenen Lehrmaterialien. Das Seminar ist KEINE IT-Schulung. Selbstverständlich können jedoch Anwendungsfragen gestellt werden und werden nach bestem Wissen und Gewissen beantwortet. Im Vordergrund stehen jedoch didaktische Fragestellungen.

Lernziele:

• Unterrichtsimmanente Lernziele von Seminaren und Vorlesungen vor dem Hintergrund der Digitalisierung von Lehre reflektieren
• Lehrmethoden für digitale Unterrichtsvermittlung (Synchrone Onlinekurse und Blended Learning) auswählen und gestalten
• Kursorganisationen auf digitalen Unterricht anpassen und geeignete Kommunikationsstrategien auswählen
• Anwendung der erlernten Methoden auf eigene Unterrichtsinhalte

Seminarablauf: (jeder inhaltliche Baustein wird gemäß untenstehendem Ablauf bearbeitet)

Das Seminar findet als Online-Seminar statt. Die Teilnehmenden erhalten vorab detaillierte Informationen über die technische Vorbereitung (es ist nur ein Smartphone oder ein PC mit Webcam und Mikrofon notwendig, alles andere wird von der Referentin organisiert und bereit gestellt) sowie über den genauen zeitlichen Ablauf des Webinars, sodass alle Personen vorab wissen, zu welchen Zeiten sie für Online-Phasen am Endgerät sein sollen, sowie über Materialien, die vorbereitet werden sollen. Es wechseln sich Online- und Offline-Phasen ab und das Seminar wird durch einen Online-Kurs mit vorbereiteten Online-Materialien begleitet. Das Ziel hochschuldidaktischer Weiterbildung ist die Übertragung der Workshopinhalte auf die eigene Lehre

Seminarinhalte:

  • Das Konzept des Constructive Alignment in digitalen Lehrveranstaltungen anwenden
  • Aus verschiedene digitalen Unterrichtsformaten geeignete Methoden auswählen
  • Synchrone und asynchrone Online-Unterrichtsformate entwickeln
  • Praktische Beispiele für eigene Unterrichtsentwürfe entwickeln

Referent/in


Profilbild Susanne Frölich-Steffen

Dr. Susanne Frölich-Steffen

Beraterin für Unternehmen zur  Weiterentwicklung  unternehmensinterner  Genderkonzepte, Dozentin für den „Master of Ethical  Management“ der Katholischen  Universität Eichstätt-Ingolstadt, freiberufliche Didaktik- und  Rhetoriktrainerin

Am Workshop teilnehmen